männliche C – Spielbericht gegen HSG Strohgäu

C-Jugend-Jungs verlieren nach starkem Kampf gegen die HSG Strohgäu

Am Sonntag hatten wir unsere Nachbarn von der Spielgemeinschaft aus Hemmingen und Schwieberdingen in der Glemsaue zu Gast und wollten nach der enttäuschenden Niederlage von letzter Woche in Bönnigheim, endlich mal wieder Punkte holen. Im ersten Viertel war das Spiel sehr ausgeglichen, beide Teams schenkten sich nichts und nach acht Minuten stand es 3:3. Leider begann danach eine Phase, in der wir durch 2-Minuten-Strafen immer wieder in Unterzahl spielen mussten. Dies machte uns besonders in der Verteidigung zu schaffen und immer wieder gelang es nicht, die letzte Lücke zu schließen.  So konnten sich die Gäste bis zur Halbzeit einen 9-Tore-Vorsprung erarbeiten. Die Teambesprechung in der Kabine war sehr intensiv und fruchtbar – es wurden richtige Schlussfolgerungen gezogen, keiner dachte ans Aufgeben und wir gingen mit neuer Abwehrstrategie und viel Wut im Bauch in die zweite Hälfte. Durch etwas defensivere Abwehr und mit deutlich mehr Druck in den Angriffsaktionen klappte es nun viel besser und in kleinen Schritten gelang es uns, den Abstand zwischenzeitlich auf sechs Tore zu verkürzen. Leider gab es aber auch immer wieder 2-Minuten-Strafen für uns und 7-Meter-Entscheidungen zugunsten der Jungs aus dem Strohgäu, so dass wir uns am Ende zwar enttäuscht, aber nach tollem Kampf erhobenen Hauptes mit 22:29 geschlagen geben mussten. Wir werden weiter an uns arbeiten, aber im Vergleich zu den letzten Wochen war heute schon sichtbar, dass die Richtung stimmt. Erfreulich war, dass das Zusammenspiel zunehmend wieder besser funktioniert – alle Feldspieler haben heute das Tor getroffen. Unsere Fans waren trotz Niederlage mit den Jungs sehr zufrieden. Es gab allerdings einige Diskussionen, wie das Spiel ohne die fünf 2-Minuten-Strafen (bei nur einer Verwarnung) und acht 7-Meter-Entscheidungen gegen uns, ausgegangen wäre. Es spricht sehr für unsere Jungs, dass sie trotz dieser Hektik nicht die Nerven verloren haben und ihr Spiel bis zur letzten Minute diszipliniert durchgehalten haben.