Herren 2 – Spielbericht gegen TSV Asperg 

  • 8. Oktober 2018

Turbulente Tage liegen hinter den Jungs unserer zweiten Mannschaft. Nach der unnötigen Niederlage gegen Möglingen, der unglücklichen Heimpleite gegen Oberstenfeld, der anschließenden, in der Höhe absolut vermeidbaren, Niederlage gegen Marbach und den atmosphärischen Spannungen, welche unserer Zweiten keineswegs ähnlich sind, musste man daraus schließlich Konsequenzen ziehen und sich leider von Trainer Otto Siegle trennen.

Wir wollen uns an dieser Stelle trotzdem bei Otto bedanken, für all die Energie und den Aufwand, welchen er in die Mannschaft gesteckt hat und wünschen ihm alles erdenklich Gute bei seinen weiteren Stationen.
Interimsweise übernimmt der ehemalige Co-Trainer Simon Reichel die Mannschaft, mit welcher er vergangene Saison in die Bezirksliga aufgestiegen ist.
Vor Simon stand jetzt die Aufgabe, das Kartenhaus wieder aufzubauen und in gewohnte Höhen zu treiben.
Die Bedingungen für das Spiel gegen Asperg waren somit alles andere als optimal. Mit einem Training war allen bewusst, dass man sich nicht zu hundert Prozent auf den Gegner Asperg einstellen konnte, aber die Motivation in der Mannschaft war wieder spürbar vorhanden.
Trotz der 35:26 Niederlage in Asperg, war das Spiel doch ein ziemlicher Erfolg für die Mannschaft und Interimstrainer, alias Retter in der Not, Simon Reichel. Die Mannschaft bewies endlich wieder Spielfreude und Zusammenhalt, Bock auf Handball und teilweise auch Spielwitz.
Alles in allem sind die Grundsteine für einen erfolgreichen Neubeginn gelegt und wir werden mit Spannung verfolgen, was daraus gemacht wir. Denn „man säet was man erntet“
Das nächste Spiel findet an diesem Samstag in der Sporthalle Glemsaue statt, wenn man den Gegner CVJM Möglingen begrüßen darf. Unterstützt unsere Jungs!