Herren 2 – Spielbericht gegen HB Ludwigsburg 2

Derby-Tripel gibt Schwung für den Jahres-Endspurt

Die zweite Herrenmannschaft besiegt die zweite Mannschaft der HB Ludwigsburg mit 27:14 (15:9) und sichert sich weiterhin Position 2 in der Bezirksklasse.

Die Jungs um Julian und Simon Reichel scheinen weiterhin in Fahrt zu sein und erspielen sich Punkte für Punkte in der Bezirksliga. Dieses Mal ging es in heimischer Glemsaue gegen die HB Ludwigsburg 2 und somit, nach Strohgäu und Korntal, in das dritte Derby der Hinrunde.

Die MadFrogs starteten motiviert. Ein 5:0 nach acht Minuten deutete eine klare Partie an, jedoch holten die Gäste aus der Barockstadt anschließend auf und verkürzten mehrmals auf einen 2-Tore-Rückstand (5:3; 6:4; 7:5; 8:6), ehe sich die Ditzinger Jungs ab der 19. Spielminute wieder weiter absetzen konnten. Mit dem Halbzeitstand von 15:9 konnte man einigermaßen zufrieden sein, die Mannschaft wollte sich aber im zweiten Durchgang noch weiter verbessern. Genau so begann das Team auch. Denn durch Simon Tomsu, Philipp Gallus und Fabian Schuler konnte man sich, nach Anpfiff, erstmals mit 8 Toren absetzen (18:10, 35. Min.). Der gute Start sollte jedoch einen kleinen Dämpfer abbekommen, denn nach dem 19:13 in der 39. Spielminute erzielten beide Mannschaften nur jeweils ein Tor in einer Zeitspanne von 10 Minuten. Das die Gäste das nicht ausnutzen konnten lag an der hervorragend agierenden Ditzinger Abwehr, welche das ganze Spiel über ein Garant für die zwei Punkte war.Die Schlussphase wurde wieder effektiver genutzt und so konnte die Mannschaft die letzten zwölf Minuten noch 8 Tore erzielen und hat gleichzeitig kein einziges Gegentor zugelassen.Die Mannschaft geht erhobenen Hauptes aus diesem Spiel heraus und freut sich auf die nächste Aufgabe, welche mit dem TSV Asperg schon kommenden Freitag, dem 01.12.2017, auf sie wartet.

Es spielten: Massimo Bernert (1), Manuel Kraus (1), Nicolas Schmid, Fabian Schuler (2), Florian Bemsel (2), Jörg Schwabe (6/3), Marc Züfle (1), Tim Fuchs, Yannick Hoen (6), Simon Tomsu (1), David Späth (5/1), Philipp Gallus (2)

Im Tor: 25Dominik Neuhäuser, Tobias Röckle