Herren 4

oben v.l.n.r.: Steffen Ritz, Christopher Hewel, Marco Lindwedel, Jörg Balzer, Oliver Rehmann, Florian Altenburg

mitte v.l.n.r.: Tim Wohlfarth, Ralf Regenberg, Simon Reichel, Florian Oettinger, Maximilian Ulmer, Gerd Schneider

vorne v.l.n.r.: Stefan Oexle, Jonas Birk, Thorsten Kreis, Axel Schulz, Julian Reichel

es fehlen: Sebastian Oettinger, Clemens Birk & Henning Busse

  • Saisonvorbericht

    Die VIERTE – eine Erfolgsgeschichte geht weiter!

    Die sportlichen Highlights aus deutscher Sicht musste man im Sommer 2018 schon mit der Lupe suchen. Das Aus der Fußballnationalmannschaft bei der WM hat für eine Volkstrauer gesorgt. Da waren Abwechslungen willkommen und die hat die vierte Mannschaft der TSF Ditzingen bekommen. Der Handballverband sorgte für Belustigungen zu Beginn der Planungsphase der Saison…

    Jetzt zum Saisonstart steht fest: Die VIERTE spielt in der Kreisliga C – wieder einmal. Als Meister hätten die Mannen um Spielertrainer Jörg Balzer aufsteigen müssen. Doch in der Kreisliga B befindet sich die dritte Mannschaft, somit bleibt der Meister seinen Konkurrenten in der Kreisliga C erhalten, was in den anderen Vereinen bestimmt zu Jubelstürmen führte. Noch einmal kommt zu ihnen ein Team in die Halle, das mit seinen spielerischen Finessen den Zuschauern Einiges bietet.

    Und es bleibt beim erfolgreichen Mix. Auch wenn die verdienten Silberrücken Mario D’Alessandro, Gerd Schneider, Friedrich Hauser und Stefan Oexle in der kommenden Saison kürzer treten wollen, die Jungspunde Florian Altenburg, Martin Paul und Marc Deplewski dem Team ebenfalls nicht mehr zur Verfügung stehen, ist die Mannschaft weiterhin ein Treffen der Generationen. Mit Marco Lindwedel, Henning Busse, Steffen Ritz, und Jörg Balzer gibt es immer noch genügend erfahrene Spieler. Ergänzt wird der erlesene Kreis der „Silberrücken“ durch die „Jungspunde“ Max Ulmer, Axel Schulz, Florian Oettinger, Simon Reichel, Thorsten Kreis, Sebastian Oettinger, Clemens Birk, Oliver Rehmann und Christopher Hewel. Als Neuzugang begrüßt die VIERTE noch Tim Wohlfahrth, der mit seiner Schnelligkeit gut ins Team passt. Mehr noch: Nachdem Julian und Simon Reichel letztes Jahr als unzertrennliches Trainergespann erfolgreich die zweite Herren-Mannschaft in die Bezirksliga geführt haben, wollen sie nun als unzertrennliches Spielergespann die VIERTEN zur Meisterschaft werfen – fortan darf auch Julian Reichel das ehrenwerte Trikot des TEAMS tragen.

    Aber was wäre die VIERTE ohne die besonderen Geschichten, wofür sie das Ditzinger Publikum so liebt? Da die Welt ein Dorf und das Leben ein Zufall ist, wurde kurzerhand auf der Mallorca-Mannschaftfahrt im Juni noch Ralf Regenberg, der in Ditzingen wohnt, aber für einen namhaften badischen Club aufläuft, abgeworben. Er erlag Jörg Balzers unwiderstehlichen Überredungskünsten und wird seine spielerischen Qualitäten fortan in den Dienst der VIERTEN stellen.

    Der Kader ist nun sehr breit aufgestellt und bereit, den Titel in der Kreisliga C zu verteidigen. Die Chancen stehen nicht schlecht, zum dritten Mal in Folge Meister zu werden. Doch ob das Team die Dominanz der letzten beiden Saisons ausüben kann, in denen insgesamt nur zwei Spiele verloren gingen, bleibt abzuwarten. Auf jeden Fall wird die VIERTE ihrem Publikum Einiges bieten. Denn sie sind Teil dieser Erfolge, da sie bei jedem Spiel für Stimmung in der Halle sorgten. Aber auch die Unterstützer des Teams haben ihren Beitrag zu der Erfolgsgeschichte geliefert – allen voran Gerda Balzer, die bei allen Spielen am Zeitnehmertisch sitzt und die gute Seele der VIERTEN ist. Die Mannschaft bedankt sich bei allen und zählt auch in der Saison 2018/19 auf tatkräftige Hilfe. Die VIERTE freut sich auf die neue Saison und wünscht allen viel Spaß bei den Spielen.

  • Tabelle und Spielplan


  • Trainingszeiten
    Trainer:

    Der Bierkasten

    Trainingszeiten:

    Montag 20:15 – 22:00 Uhr