weibliche C – Spielbericht gegen Handball Bottwar 2

Nach Startschwierigkeiten 3 Siege in Folge

So langsam kommt bei den Trainern Freude auf. Die Mannschaft lernt sehr schnell und setzt das im Training geübte im Spiel immer besser um. Im ersten Spiel gegen Bietigheim 2 konnten die Mädels bereits gut mithalten und verloren nach einer längeren Schlafphase in der 2. Halbzeit mit 15:12. Ebenso im 2. Spiel gegen Asperg, Anfang der 2. Halbzeit wieder eine längere Auszeit und ein deutlicher Rückstand. Die Mädels kämpften sich aber wieder heran und konnten kurz vor Schluss durch einen verwandelten Siebenmeter das Tor zum Endstand von 17:17 erzielen. Auch gegen Bönnigheim schafften es die Mädels nicht über die gesamte Spielzeit konstant zu spielen. Auch hier hielten wir phasenweise gut dagegen, aber durch eine weitere Schwächeperiode in der 2. Halbzeit ging das Spiel letztendlich deutlich mit 23:18 verloren. Aufwärts ging es dann gegen Kornwestheim 2. Nach einer verschlafenen Anfangsphase drehte die Mannschaft innerhalb von 3 Minuten das Spiel und baute dann den Vorsprung bis zur Pause auf 2 Tore aus. Diesen Vorsprung hielten Sie bis zum Endstand von 20:17. Eine weitere Leistungssteigerung gab es dann im 4. Spiel gegen die 2. Mannschaft aus Oppenweiler/Backnang. Von Anfang an hellwach, sicher stehend in der Abwehr und mit teilweise schönen Spielzügen wurde dieses Spiel mit 25:11 gewonnen. Dann am letzten Wochenende nochmals eine weitere Steigerung. Eine sichere Abwehr, gegenseitiges Aushelfen, schnelle Gegenstöße und viele Tore aus der 2. Reihe. Der Gegner der HABO Bottwartal war hoffnungslos unterlegen, was sich auch im Endergebnis von 23:8 niederschlug. Mädels weiter so, dann werden wir noch einige Siege in der laufenden Runde erreichen.