Herren 3 – Spielbericht gegen HG Steinheim/Kleinbottwar 3

Herren 3 wieder in der Spur

Nach zwei bitteren Niederlagen gegen Weissach im Tal und Oberriexingen musste gegen Steinheim-Kleinbottwar 3 unbedingt ein Sieg her. Konsequent und bissig sollten durch die Abwehr leichte Tore verhindert – im Angriff durch geduldiges Ausspielen Lücken geschaffen und sichere Abschlüsse erspielt werden. Oberste Priorität war, auf keinen Fall in Rückstand zu geraten. Zu Beginn gestaltete sich das Spiel sehr zäh. Erst nach zweieinhalb Minuten fiel das erste Tor, nach fünfeinhalb Minuten dann das 1:1, nach 10 Minuten das 1:2 bzw. nach 11 Minuten das 2:2. Erst ab diesem Zeitpunkt konnten wir uns langsam aber sicher bis zur Halbzeitpause auf 11:4 absetzen, auch weil die Kondition der Gegner schon früh in der ersten Hälfte spürbar nachließ. Diesen Umstand nutzten wir auch in der zweiten Halbzeit, um durch schnelle Konter bzw. schnelles Angriffspiel den Vorsprung weiter auszubauen, was uns uns recht gut gelang und zu einem Endstand von 27:14 Toren führte. Maßgebend für die deutliche Führung war eine sehr gute (aber zeitweilig schmerzhafte) Abwehrarbeit der gesamten Mannschaft (bei 6 Siebenmetertoren wurden nur 8 der 14 Gegentore aus dem Spiel heraus erzielt) und sehr gute bis hervorragende Torwart26stung