Herren 2 – Spielbericht gegen Ludwigsburg – 06.12.2015

TSF Herren 2 Glückwunsch zur Herbstmeisterschaft

Aufgrund eines Fauxpas und dem folgenden Punkteabzug der Möglinger Herren zog die Ditzinger Zweite ohne zu spielen an den Derbygegnern vorbei und landete auf Platz 1 der Bezirksklasse. Motiviert reiste die Mannschaft von Uwe Kurrle zum Auswärtsspiel beim Tabellenletzten HB Ludwigsburg, um die Herbstmeisterschaft klar zu machen.
In den ersten 30 Minuten hatte man Probleme in die Partie zu kommen und lag schnell mit 3:1 zurück. Doch ab der siebten Spielminute spielten die Ditzinger Jungs wieder den Handball, den wir von Ihnen kennen. Man holte, durch eine solide Abwehr und schnelle Tore, den Rückstand zügig wieder auf und konnte in der 15. Spielminute bereits auf 4:7 erhöhen. Ein solides 7:16 zu Halbzeit war stellvertretend für die überlegene Leistung der Gäste.
Die zweite Halbzeit startete, wie die erste aufgehört hatte. Zwei schnelle Tore durch Patrick Zwicker und Stefan Haselbauer innerhalb der ersten 50 Sekunden untermauerten die Überlegenheit noch einmal. Im Gefühl des sicher geglaubten Erfolgs ließ dann jedoch die Ditzinger Leistung nach, man hatte das Gefühl, die Zweite würde nun ich den Schongang schalten. Mit lediglich 12 weiteren geschossenen Toren, aber 15 kassierten Gegentreffern, gingen die letzten 29 Spielminuten an die Hausherren. Am Ende wurde es aber doch der 30:22 Sieg für unsere TSF Herren 2.
Jetzt steht am 13.12. noch ein Hinrunden-Spiel zu Hause in der Konrad-Kocher-Sporthalle im Kalender. Gegner ist der direkte Konkurrent im Kampf um die Spitzenpositionen HC Oppenweiler/Backnang 3. Mit einem Sieg könnte sich unsere zweite Herrenmannschaft an der Spitze weiter absetzen und in die Winterpause gehen. Schaut vorbei und unterstützt unsere Jungs bei diesem Spiel!

Es spielten:Im Tor: Tobias Röckle
Auf dem Feld: Massimo Bernert (1), Manuel Kraus (1), Patrick Zwicker (2), Stefan Haselbauer (1), Fabian Schuler (2), Lucas Sperr (2), Friedrich Hauser (1), Alexander Stephan Hewel (7/2), Julian Reichel (5), Pascal Büttner (1), Marc Züfle (1), Tim Fuchs (6)