Herren 2 – Spielbericht gegen HSG Marbach/Rielingshausen

Erneut unglücklich

Nachdem unsere Herren 2, gegen die SV Sal. Kornwestheim 2, in einer unglücklichen Schlussphase verloren hatten, hatten sie trotz guter Leistung auch am vergangenen Wochenende gegen die erste Mannschaft der HSG Marbach/Rielingshausen das Pech auf ihrer Seite.

Nachdem man in der ersten Halbzeit bis zur 15. Spielminute mit 6:6 auf Augenhöhe spielte, konnten sich unsere Jungs absetzen und zur Halbzeit mit 13:10 in die Kabine gehen. Das Spiel schien klar in den Händen unserer TSFler zu sein, jedoch bekamen die Zuschauer zu Beginn der zweiten Halbzeit einen Einbruch der Jungs um Julian Reichel zu sehen. Aus dem 13:10-Halbzeitstand wurde innerhalb von 3 Minuten und 21 Sekunden ein 13:13. Nachdem man die Gegner zu leicht wieder ins Spiel kommen ließ, kämpften unser Jungs weiter und blieben mit den Gästen aus Marbach/Rielingshausen auf Augenhöhe. Parallelitäten zur ersten Halbzeit waren zu erkennen, als die Mannschaften gleichauf waren, sich unsere Jungs jedoch durchsetzen konnten. Leider kam es in der zweiten Halbzeit aber anders. Bis zum 16:16 in der 38. Spielminute, war es ein offenes Spiel, dann jedoch nahmen die Gäste mehr und mehr Besitz über den Spielverlauf. Bis zur 50. Spielminute zogen die Gäste mit 18:21 davon und behaupteten die 3-Tore-Führung bis zur 55. Spielminute.

Ungeachtet des Rückstandes, erkämpfte sich, die sehr gut aufgestellte Abwehr unserer Jungs, die Bälle und konnte so zu einem erneuten 22:22-Ausgleich in der 58. Minute beitragen. Leider konnte man den dadurch entstandenen Schwung nicht nutzen und ließ sich von zweifelhaften Entscheidungen der Schiedsrichter aus der Ruhe bringen. Auch der Anschlusstreffer zum 23:24 in der 60. Minute durch Philipp Gallus konnte nichts mehr an der drohenden Niederlage ändern, denn die Gäste erzielten, 17 Sekunden vor Schluss und mit viel Glück, das 23:25 und somit den entscheidenden Siegestreffer.

Rückblickend kann man sagen, dass die Mannschaft von Julian Reichel, in den vergangenen 8 Tagen, zwei der Topmannschaften an den Rand einer Niederlage gebracht hat. Die Mannschaft ist stark und wird aus diesen knappen Spielen viel lernen. Entwickelt sich die Mannschaft in diesem Tempo weiter, so kann sie demnächst solche engen Spiele für sich entscheiden. Nichtsdestotrotz, die Mannschaft hat sich den Respekt der Bezirksliga erkämpft.

Es spielten:

Massimo Bernert (2), Manuel Kraus, Patrick Zwicker (1), Moritz Mildner (1), Stefan Haselbauer (2), Simon Tomsu (3), Jörg Schwabe (1), Pascal Büttner, Marc Züfle, Janick Leuzinger (4/3), Philipp Gallus (9)

Im Tor: Benjamin Seeger, Stefan Birke