Herren 1 – Spielbericht gegen TV Oeffingen

Die TSF Ditzingen sind wieder in der Spur

Nach der ersten Saisonniederlage in Schorndorf galt es für die MadFrogs diese Woche gegen den starken Aufsteiger aus Oeffingen wieder zurück in die Erfolgsspur zu kommen. Nach gutem Start der Ditzinger mit je zwei Treffern von Dennis Zwicker und Mark Falkenburger und einer 4:2-Führung, konnte der Gast aus Oeffingen durch Tempospiel und einfache Tore aus dem Rückraum die knappe Führung der MadFrogs schnell in ein 4:7 ummünzen. In den folgenden Spielminuten arbeiteten sich die Ditzinger durch eine deutliche Steigerung in der Abwehr, jedoch Tor für Tor wieder heran und konnten sich sogar durch mehrere schnelle Tore kurz vor der Pause eine 13:10-Halbzeitführung erspielen. Im zweiten Durchgang steigerte sich dann auch das Angriffsspiel der Mannschaft um Coach Jörg Kaaden und man setzte sich angeführt von den Youngstern Florian Ruoff und Hannes Eisele über 17:14 auf 25:16 ab. In den letzten Spielminuten schlichen sich dann wieder einige Fehler in das Ditzinger Spiel, so dass die Gäste aus Oeffingen das Ergebnis noch zu ihren Gunsten korrigieren konnten. Der erste Ditzinger Sieg im neuen Jahr war jedoch nicht mehr in Gefahr und so konnte auch das Rückspiel gegen den starken Aufsteiger aus Oeffingen mit 30:26 gewonnen werden. Neben Geburtstagskind Hannes Eisele und dem mit neun Toren besten Werfer des Spiels Florian Ruoff, konnte sich auch der für den verletzten David Thomitzni im Tor spielende Michael Biehl mehrfach durch Glanzparaden auszeichnen.

In der nächsten Woche wird sich die Mannschaft auf das harzfreie Spiel in Hohenacker vorbereiten um am Sonntag gegen den abstiegsbedrohten SSV den nächsten Schritt in Richtung Meisterschaft zu machen.

Biehl, (Tor);  Ruoff (9 Tore); Eisele (6); Schnelle (4); Zwicker (3); Haselbauer (2);  Falkenburger (2/2); Dömötör (1); Fandrich (1); Cipa (1); Eisenhardt (1); Schmid; Kienle