Herren 1 – Spielbericht gegen HSG Hohenlohe – 02.04.2016

Herren 1 überrennen HSG Hohenlohe in zweiter Halbzeit

Für die TSF stand gegen den Tabellenletzten HSG Hohenlohe vergangenen Samstag in der Glemsaue natürlich ein klarer Heimsieg auf dem Plan, trotz länger werdender Ausfall-Liste der Stammbesetzung (Simon Cipa, Stefan Eisenhardt, Konstantin Katz, Kai Schnelle). Dafür halfen Friedrich Hauser und Jörg Schwabe von der Zweiten aus. Die Hausherren führten zwar von Beginn an, aber die HSG ließ sich bis auf weiteres nicht abschütteln. Den Würfen der TSF fehlte es noch an Präzision, die Abwehr ließ immer wieder einfache Treffer der Gäste aus dem Rückraum zu. Allerdings zeigte Dominik Klein im Tor von Anfang an eine starke Leistung. Zum Seitenwechsel stand eine 16:12 Führung für die TSF zu Buche.

In Durchgang zwei kamen die TSF dann mehr und mehr in Fahrt. Die schnellen Flügelflitzer Stefan Kienle und Florian Ruoff (jeweils sieben Treffer) düpierten ihre Gegenspieler immer wieder durch sehenswerte Konter, unterstützt durch den inzwischen eingewechselten David Thomitzni im Tor, reihenweise mit extrem präzisen Steilpässen. Gute zehn Minuten vor Spielende gab es für die Gäste kein Halten mehr. Die TSF bauten ihren Vorsprung beim 31:18 erstmals auf 13 Tore aus. Alle Feldspieler konnten sich in die Torschützenliste eintragen. Die Partie endete schließlich mit einem ebenso deutlichen wie verdienten 36:25 Sieg – Plan erfüllt. Hohen Anteil hatten dabei beide Torhüter, sowie Rechts- und Linksaußen.

Nachdem der Tabellenzweite Mundelsheim das Spitzenspiel zuhause gegen Tabellenführer Alfdorf verloren hat, konnte sich Alfdorf erstmals mit drei Punkten absetzen. Hinter Mundelsheim lauern mit nur einem Punkt Abstand Schmiden 2 und die TSF punktgleich als Dritter und Vierter. Bei noch drei verbleibenden Spielen ist also für Spannung gesorgt. Die TSF treten am Samstag beim Fünften Weinstadt an.

Es spielten: D. Klein und D. Thomitzni (Tor), F. Bemsel (1), F. Eisenhardt (3), M. Falkenburger (2), J. Gassner (3), M. Haselbauer (2), F. Hauser (1), S. Kienle (7), F. Ruoff (7), N. Schmid (2), J. Schwabe (2), D. Zwicker (6).