Herren 1 – Spielbericht gegen Heilbronn – 05.01.2016

Herren 1 gewinnen aber überzeugen noch nicht

Das Ergebnis 32:27 hat gestimmt beim Jahresauftakt der Ersten in heimischer Halle am Dienstagabend vor dem Dreikönigstag gegen den SV Heilbronn. Es gab auch viel Licht in Form von zeitweise konsequentem Abwehrverhalten, das den gegnerischen Angriff im Ansatz unterband und schön heraus gespielten Angriffen mit sehenswerten Toren. Aber dazwischen gab es auch immer wieder Szenen, in denen man sich nur zu einfach den Ball bei eigenem Angriff abnehmen ließ oder in der Abwehr dem Angriff der Gäste nur zusah. Es gab auch Licht in der Form, dass David Thomitzni und Florian Bemsel nach langer Verletzungspause in den Schlussminuten des Spiels ihr Comeback feierten oder Tim Fuchs (2. Mannschaft) sein Debüt am Kreis und Schatten in Form von Verletzungen bei Markus Haselbauer (Fuß) und Jonas Gassner (Hand).

Die TSF hatten nach zäher Startphase das Spiel im Griff. Die 5-1-Deckung mit Simon Cipa als vorgezogenem Abwehrspieler stellte den Heilbronner Angriff zunehmend vor Probleme. Konsequenterweise lagen die TSF nach 15 Minuten 8:4 in Front, ließen die Gäste aber aus genannten Gründen wieder herankommen und beim 11:11 den Ausgleich erzielen. Doch immer wenn es eng wurde, war auf Simon Cipa (9 Tore), Dennis Zwicker (7 Treffer) und Jonas Gassner als immer wieder genialem Passgeber Verlass. Zur Halbzeit hieß es wieder 14:11 für die TSF.

In Durchgang zwei hielten die Hausherren den knappen Vorsprung, um dann in den letzten 10 Minuten davonzuziehen, zumal dann Stefan Birke im TSF-Tor einen Siebenmeter und eine hundertprozentige Chance der Gäste hintereinanderweg entschärften konnte. Als es 29:22 und kurz danach 31:24 für Ditzingen stand, resignierten die Gäste. Dass die TSF dann Gas wegnahmen, Trainer Jörg Kaaden noch einmal kräftig durchwechselte und der Vorsprung auf fünf Tore schmolz, fiel nicht mehr ins Gewicht. Allen war jedoch klar, dass gegen den nächsten Gegner TV Mundelsheim eine konstantere Leistung notwendig sein würde.

Es spielten: D. Klein, S. Birke und D. Thomitzni (Tor), F. Bemsel, S. Cipa (9), F. Eisenhardt (2), S. Eisenhardt (1), T. Fuchs (1), P. Gallus (1), J. Gassner (4/2), M. Haselbauer (2), S. Kienle (3), N. Schmid (2), D. Zwicker (7).